HINTERHOF SPEKTAKEL – Kultursommer 2020

Hereinspaziert!

Die LINSE lädt zum Hinterhofspektakel: Musikanten, Clowns und Narren werden den Hinterhof verzaubern und endlich wieder live-haftig Kultur präsentieren. Mittags für Familien mit Clowns, Narren und jede Menge Tiere, gegen Abend dann Live-Musik.  Natürlich werden wir die Hygienevorschriften einhalten, natürlich werden wir bemüht sein, dass Alles ‚sauber‘ über die Bühne geht.

Da unser Hinterhoftheater 35 Plätze hat und diese Veranstaltung in der Tradition der ‚umsonst & draußen‘-Reihe steht, empfiehlt es sich einen Tisch, bzw. Plätze zu reservieren. Das Programm findet in zwei Blöcken statt. 15.30 bis 17.30 und ab 18.00. Reservierung: Do/Fr/Sa ab 18.00 in der LINSE oder unter der Telefonnummer 0751/51199.   😊

Wir danken aus tiefstem Herzen dem Land Baden-Württemberg, Ministerium Wissenschaft, Forschung und KUNST, der Kreissparkasse Ravensburg und der Stadt Weingarten, die durch ihre Unterstützung auch in schwierigen Zeiten Kultur möglich machen.

Wir freuen uns auf ein fröhliches Publikum!

LINSE Weingarten

 

Samstag, 1. August 2020

RaTaTa- die Rattenfanfare                             16 und 18 Uhr

Eine abgefahrene Rattengang erobert die Welt jenseits der Kanalisation. Als knallige Nagercombo spielen sie Musik von rattig bis scharf. Ihre lausige Kinderstube läßt sich jedoch nicht immer verleugnen. EIN TIERISCHES VERGNÜGEN!                  
 PasParTouT kreiert spritziges Theater für den öffentlichen Raum. Sie präsentieren mobiles oder ortsgebundenes, improvisatorisches Figurentheater mit Livemusik. Feinfühlig, humorvoll und hintersinnig entwickeln die komischen Figuren ihr Spiel zwischen und mit den Besuchern. Egal wo, unterwegs oder am Platz, und begleitet von animalischer Blasmusik, sind die komödiantischen Hühner, die rattenscharfen Nager oder der verspielte Elefant immer ein Hingucker. Seit mehr als 25 Jahren sind sie mit ihren Theaterproduktionen unterwegs und gastierten schon in über 20 Ländern.

Michael Moravek                                               17 und 19 Uhr

Die Geschichten von Suchern, Entwurzelten und Getriebenen sind geprägt von Moraveks Hang für schwebende melodiös-musikalische Untiefen. Er lässt die Grenze zwischen Shortstory und Song verschwimmen und kreiert ein musikalisches Roadmovie durch karge graue Landschaften, dunkle Wälder und Chicagos Großstadtdschungel, wo er sein, bei Popup Records veröffentlichtes Debut-Album, aufgenommen hat. Gegenpole wie Großstadt und Land, Licht und Dunkel reflektieren und irrlichtern in diesen Titeln und geben ihnen ihren speziellen Reiz. ‚Ein großer Songpoet.‘ – Schwäbische Zeitung  ‚

Brekkies Inn                                    20 Uhr

Wer kennt sie nicht, die Westallgäuer FolkBand BREKKIE’S INN? Und obwohl manche Konzertbesucher BREKKIE’S INN  freundlich mit „Heimat“ gleichsetzen, waren die Schwaben doch von jeher ein reiselustiges Volk. Gleichviel, ob das Ziel nun der Balkan, reiche Ländereien im Osten oder die sogenannte „Neue Welt“ war,  überall trifft man sie oder findet ihre Spuren. Wen wundert es also, dass BREKKIE`S INN ihre vor 12 Jahren in den „schwäbischen Highlands“ begonnene Reise munter fortsetzen, außerhalb der allzu engen Landesgrenzen und auf Ihrer Fahrt durch Länder und Kulturen ein musikalisches Feuerwerk zünden? So unterschiedlich die Songs auch sein mögen, BREKKIE’S INN gelingt es meisterhaft, Stile und Kulturen zu verbinden und sie beweisen mit ihrer neuen CD, die sie in der LINSE zum ersten Mal live präsentieren einmal mehr ihre musikalische Klasse. BREKKIE’S INN: Ein bunter Haufen, ein musikalischer Schmelztiegel mit überbordender Spielfreude, 2018 ausgezeichnet mit dem deutschen Rock&Poppreis, einfach der „beste Geheimtipp Süddeutschlands“ (SZ) den man nicht verpassen sollte!

BREKKIES INN sind:

Kerstin Hesse     (Gesang, Querflöte, Perc, Ukulele)

Thomas Linder   (Saiteninstrumente, Harp, Bass, Gesang)

Moni Bothe         (Akkordeon)

Andieh Merk       (Percussion, Sax, Flöten)

 

 

Samstag, 8. August 2020

Baby-Elephant                                   16 und 18 Uhr

Zwei sind übriggeblieben von der einstigen Herrlichkeit des erfolgsgekrönten Zirkus: Kaspar, der erfinderische Clown und sein Freund Rudi, der neugierige Elephant. Unverdrossen und fröhlich durchstreifen sie gemeinsam die Welt. Wo immer sich die Gelegenheit bietet, zieht Kaspar die Manege aus der Hosentasche und präsentiert stolz seinen halbstarken Dickhäuter. HEREINSPAZIERT! HEREINSPAZIERT….. Doch bei diesen zwei Dickschädeln tanzt immer einer aus der Reihe und so ist schnell Krawall im Anflug. VIEL VERGNÜGEN!

Vera Aggeler                                            19 Uhr

Die 26 jährige Singer-Songwriterin Vera Aggeler aus dem Allgäu berührt mit ihrer rauen und souligen Stimme ihre Zuhörer. Authentisch präsentiert sie ihre selbstgeschriebenen Songs in deutscher und englischer Sprache und untermalt diese mit ihrem Gitarrenspiel. Ihre Texte erzählen von Erlebtem, Erdachtem und Erträumtem und setzen sich mit vermeintlich banalen sowie bedeutsamen Begegnungen des Alltags auseinander. Seit sechs Jahren nutzt die junge Künstlerin kleine und große Bühnen im vorwiegend süddeutschen Raum um ihre Musik einem immer größer werdenden Publikum vorzustellen. Unter anderem spielte sie mit Blueslegenden wie Mick Pini oder Al Jones und gestaltete das Vorprogramm für Künstler wie Mellow Mark oder Christopher Paul Stelling.

ChiChi                                                                 20 Uhr

Sommer in Weingarten. Für Chichi scheint das die richtige Zeit am richtigen Ort zu sein. Genau vor einem Jahr hatte die vom Bodensee stammende Sängerin dort ihren letzten Auftritt. Und es muss wohl toll gewesen sein, im Schlössle. Denn die Songwriterin wurde mit Jubel empfangen – und ebenso verabschiedet. Die junge Künstlerin hat sich mit ihrer tiefen, souligen und bisweilen rauchigen Stimme in die Herzen ihres Publikums gesungen. Sowohl ihre melancholisch angehauchten Eigenkompositionen, als auch ihre Interpretationen verschiedener Coversongs überzeugen die Besucher. Ihre atmosphärische Soulpop-Performance animiert zum ‚Mitgehen‘.

  

Samstag, 15. August 2020

Cock-Tales                                                   16 und 18 Uhr

Ein prachtvoll gefiederter und musikalischer Hühnerhaufen spielt tierisch-menschliche Szenen zwischen und mit dem Publikum. Aufgeplusterte Streitgockel und zickige Glucken balgen sich um die leckersten Körner und schönsten Misthaufen. Oder sind das gar menschliche Eitelkeiten, die das komödiantische Geflügel umtreibt?

Thomas Linder                                             17 und 19 Uhr

Man trägt es am Sonntag, das „Beschte Häs“, hören kann man es jedoch täglich. Gemeint ist die jüngste CD „mei beschtes Häs“ des Westallgäuer Liedermachers Thomas Linder. Neben eigenen neuen und alten Liedern gräbt der vielseitige Musiker auch gerne nach vergessenen Songs im oberschwäbischen Gemüsegarten und man darf gespannt sein, was er alles zu Tage fördert.

Seine Lieder laden zur Reflexion und zum Tanzen ein,  sind lebendig, eingängig und doch komplex angelegt. Der Charme seiner Kompositionen, die sich zwischen Chanson, Folk, Blues, Klezmer und Volkslied bewegen erschließt sich dem Hörer erst nach und nach bis sie ihn nicht mehr loslassen.

Neugierig geworden? Dann freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Streifzug durch Thomas Linders Werk……!

 

Alberto & Nice                                              20 Uhr

‘Alberto und Nice’: die beiden Multiinstrumentalisten spielen einen mitreißenden Mix aus ihren teils punkig, bluesig, rockig daherkommenden, teils mit Reggae, Polka und Folk getränkten Songs von der Strasse und aus dem Leben. Die Beiden sind musikalische Originale und die Linse freut sich, dass sie wieder anarchisch den Hinterhof rocken.