Archiv der Kategorie: Verein

Beiträge zu Vereinsmitteilungen der Linse

Mitgliederbrief September

Liebe Mitglieder,

hiermit möchten wir einen kurzen Zwischenstand über unsere Aktivitäten geben.

Ausführlichere Informationen werden wir im Oktober anlässlich einer außerordentlichen Mitgliederversammlung präsentieren. Den genauen Termin werden wir in Kürze bekanntgeben.

Die Wiedereröffnung der LINSE verlief den Umständen entsprechend wirklich gut. Der Biergarten ist bei sommerlichen Temperaturen gut besucht. Eine besondere Atmosphäre stellte sich bei dem Hinterhofspektakel ein, es waren drei gelungene Veranstaltungstage.

Erwartungsgemäß ist der Besuch des Kinos trotz interessanter Filme eher verhalten, was nicht zuletzt sicher auch den Corona-Bedingungen geschuldet ist. Letztere erschweren auch die weiteren Planungen des Live-Kulturprogramms. Wir haben uns aber trotzdem für die Durchführung einiger Live-Veranstaltungen von Oktober bis Dezember entschieden. Es wäre schade gewesen, wenn dieser Bereich völlig zum Erliegen gekommen wäre. Vielen Dank Andreas Klöckner und Oliver Mascha für die Unterstützung!

Besonders freuen wir uns, dass es auch in diesem Jahr ein Open-Air-Kino im Schlössle (08. -13.09.) geben wird. Dass die Stadt Weingarten diese Veranstaltung genehmigt hat, wissen wir sehr zu schätzen. Diese Veranstaltung ist nur durch das Engagement von Ehrenamtlichen zu realisieren. Vielen Dank an alle Beteiligten!

Im Oktober werden wir die Vernissage der Scheuch-Ausstellung im kleinen Kreis mit der Familie nachholen und im November dürfen wir uns auf eine weitere interessante Ausstellung der LINSE-Kuratorin Agnes Schiller freuen.

Ende September wird Markus Zink die LINSE verlassen. Wir bedauern diesen Weggang sehr. Markus hat mit seiner Kreativität und seinem Engagement die Live-Kultur der LINSE weiterentwickelt und ein breitgefächertes einzigartiges Angebot aufgestellt. Wir danken Markus ganz herzlich für seine Arbeit!  Die Übergabe an den Vorstand hat Markus bestens vorbereitet, aber er wird eine Lücke hinterlassen.

Ab September wird es nun wieder mehr Öffnungstage geben. Die LINSE wird von Dienstag bis Samstag 17.30 – 24.00 Uhr geöffnet sein.

Das Filmforum hat sich intensiv beraten und ihr dürft auf die Auswahl gespannt sein!

Wolfgang Reich danken wir für die gute Vorbereitung der Sitzung und Henning für die Organisation der Filme.

Um Kosten zu sparen haben wir uns entschieden, auch im September ein Programmheft in abgespeckter Form anzubieten. Karolina Jung hat in Zusammenarbeit mit der Druckerei KLEB einen knappen, aber doch informativen Flyer erstellt. Auch ihr gilt ein herzlicher Dank.

Seit der Wiedereröffnung der LINSE im Juni arbeitet das Gastro-Team – Carina, Irmi, Sabrina und Ulf – im „Kurzarbeiter-Modus“. Wir bedanken uns auch bei ihnen ganz herzlich für ihren Einsatz und das Engagement in den zurückliegenden Wochen. Aufgrund der sich ständig ändernden Anforderungen und neuen Herausforderungen, wie zum Beispiel die Umsetzung der Hygieneregeln und die Umgestaltung des Außenbereichs, war das Team sehr gefordert.

Ab September werden wir wieder mit erweiterten Öffnungszeiten für Sie da sein. Dies bedeutet, dass sowohl in der Küche als auch im Servicebereich das Personal aufgestockt werden muss.

Wir versuchen das sehr überlegt zu tun, damit wir auch möglichst flexibel auf neue Bestimmungen, bzw. Beschränkungen reagieren können. Das wird aber auch bedeuten, dass es im September zu Engpässen im Service kommen kann. Wir tun auf jeden Fall unser Bestes und freuen uns darauf, euch als Gäste begrüßen zu dürfen.

Vor allem bedingt durch Corona, aber auch verbunden mit der Wiedereröffnung quasi genau zur Sommerloch-Zeit ist die finanzielle Situation noch nicht wirklich entspannt. Sowohl die großzügigen Spenden unserer Mitglieder und Förderer des Vereins, als auch die zusätzlichen Fördermaßnahmen vom Bund und Land haben uns vor dem schlimmsten bewahrt, doch lässt sich bei den verringerten Zuschauerzahlen weder das Kinoprogramm noch die Gastronomie wirtschaftlich betreiben. Andererseits haben wir schon Maßnahmen getroffen, um die Ausgaben zu senken und zudem laufen Bestrebungen bezüglich alternativer Nutzungsmöglichkeiten der Räumlichkeiten tagsüber, sowie mit Kultursponsoring von Firmen aus der Region zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Das größte Problem ist nicht wirklich planen zu können und so sind wir nach wie vor in dem Modus „wir fahren auf Sicht“.  Aber trotzdem sind wir alle zuversichtlich und wünschen uns viele Besucher*innen bei unseren Veranstaltungen, im Open Air Kino und in unserer Gastro.    

Das Vorstandsteam ist auf alle Fälle nach wie vor sehr motiviert und wir freuen uns schon heute auf den Austausch mit allen Mitgliedern im Oktober.

Bleibt gesund und bis bald!

Ursula Belli-Schillinger, Thomas Volz, Ulrike Zähringer

Der neue LINSE-Vorstand stellt sich vor…

 Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Förderer des Vereins „Kulturzentrum Linse e.V.“ 

Auf der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung im KuKoZ am 02. Juli wurden wir mit großer Mehrheit der anwesenden Mitglieder zum neuen Vorstand gewählt. Herzlichen Dank für das Vertrauen. Unser Dank an dieser Stelle gilt der guten Organisation durch die hauptamtlichen Mitarbeiter/innen, dem ausgeschiedenen Vorstand, vor allem Dannika, die am Schluss jetzt ganz alleine übrig blieb, den Wirtschaftsprüfern Dietmar Blaut und Anna Gassner, und der Moderatorin, Manuela Doll. 

Da wir schon vor der Wahl vor allem wegen der Corona Epidemie in einer Taskforce für die Linse gearbeitet haben, kennen wir uns bereits und verstehen uns untereinander als Team. Wir setzen für jeden der Vorstände Schwerpunkte, und die Geschäftsführung wird mit mehr Verantwortung ausgestattet. 

Wir starten jetzt mit viel Motivation und Freude in unser Amt. Mit dem Wissen, dass viele Herausforderungen auf uns warten, müssen wir aber auch Prioritäten setzen, um alle notwendigen Veränderungen und Anpassungen zügig und nachhaltig umzusetzen. 

Vor allem das Ehrenamt und die damit verbundene Einbeziehung der Mitglieder in die soziokulturelle Arbeit liegen uns neben anderen Dingen sehr am Herzen und wir hoffen, dass wir bei unseren Mitgliedern auf offene Ohren stoßen, wenn wir sie ansprechen und um Mitarbeit bitten. 

Aber natürlich müssen wir uns als einen ganz wichtigen Punkt auch um die Finanzen des Vereins kümmern. Die Corona Zeit macht es sicher nicht einfacher für einen kulturell geprägten Verein, die angespannte finanzielle Situation in Ordnung zu bringen, aber nach intensiver Analyse aller Einnahmen und aller Kosten im Jahr 2019, sehen wir auch hier gute Möglichkeiten mit der Unterstützung von zusätzlichen Experten aus den Reihen der Mitglieder erfolgreich zu sein. Für Ende 2021 haben wir das Ziel, dass der Verein 1.000 Mitglieder hat (derzeit sind es 850) und der Finanzbericht mit einem guten Plus abschließt. Dass dabei besondere Filme und interessante Live-Veranstaltungen, gepaart mit einer attraktiven Kultur Gastronomie, nicht auf der Strecke bleiben dürfen, ist uns bewusst. Wir werden deshalb alles versuchen, um diesen Spagat zu schaffen. Denn uns dreien liegen der Verein, die kulturelle Vielfalt und die spezielle, etwas andere Gastronomie der Linse ganz besonders am Herzen. Sonst würden wir uns dieser herausfordernden Aufgabe mit Sicherheit nicht stellen. 

In diesem Sinne wünschen wir vom neuen Vorstand allen Mitgliedern, Freunde und Förderer der Linse ganz viel Freude im Kino, bei unseren live Veranstaltungen und in unserer tollen Gastronomie. 

Bleiben Sie gesund!

Mit herzlichen Grüßen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ursula Belli-Schillinger, Thomas Volz, Ulrike Zähringer